basisches-baden-buchÜBERSÄUERUNG – DIE FOLGEN 

Text aus dem Buch „Basisches Baden – Gesund durch Entsäuerung“ von Andrea Hofmann

.

.

.

.

.

.

DIE FOLGEN DER ÜBERSÄUERUNG

Die Auswirkungen der Übersäuerung sind vielfältig und individuell. Sie hängen unter anderem vom Maß der Übersäuerung ab. Die Entstehung von Problemen und Krankheiten sind meist multifaktoriell. So kombiniert sich die Übersäuerung oft mit anderen Ursachen, körperlichen und psychischen.

Erste Anzeichen der Übersäuerung

Anzeichen von Übersäuerung können sein: Minderung der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit, erhöhte Anfälligkeit für Infektionskrankheiten, Hautunreinheiten, Akne, Kopfschmerzen, Migräne, (Tendenz zu) Über- oder Untergewicht, verminderte oder fehlende Rückfettung der Haut, unangenehmer Schweißgeruch und Schweißfüße – um einige zu nennen.

Chronische Krankheiten im weiteren Verlauf

Bei weiterer Übersäuerung kann es zu schwerwiegenden Symptomen und Krankheiten kommen. Dies trifft vor allem zu, wenn zur Übersäuerung weitere krankmachende Ursachen hinzukommen. Die sy- stemische Wirkung der Übersäuerung kann sich als (mit-)verursachend von Leistungsschwäche, Infekt- anfälligkeit, Migräne, Neurodermitis, Akne, Gürtelrose, Rheuma, Asthma zeigen – die Bandbreite der Folgen ist vielfältig.

Symptome der Übersäuerung

Welche Symptome sich durch die Übersäuerung zeigen kann je nach individueller Disposition unterschiedlich ausfallen. Zudem gibt es hormonell bedingte Unterschiede zwischen Frauen und Männern. Bei Frauen zeigt sich die Übersäuerung beispielsweise eher in Cellulite, bei Männern eher in Haarausfall und Glatzenbildung.

Weshalb schädigt die Übersäuerung den Körper?

Ein sehr wichtiger Mechanismus der Übersäuerung liegt in der Reduzierung der Durchblutung, beginnend auf der Mikroebene, der Zellebene. Dies bedeutet sowohl eine schlechtere Versorgung der Zellen als auch einen behinderten Abtransport aus den Zellen. So kann es zu der Vielfalt von Symptomen kommen, da die Einschränkung der Zellversorgung zu einer verminderten Funktionsfähigkeit jeder einzelnen Zelle führen kann.

Da der ganze Körper des Menschen aus Zellen besteht, kann die Übersäuerung entsprechend Auswirkungen auf den ganzen Menschen haben und trifft die sensibelsten Bereiche meist zuerst. Welche konkret betroffen sind, hängt von der individuellen Konstitution und Lebenssituation mit ihren vielfältigen Aspekten ab. Beispielsweise kann deshalb bei manchen Menschen die Übersäuerung (mit-)beteiligt sein am Auftreten von Cellulite und Migräne, bei anderen Menschen am Auftauchen von Krebs oder anderen schwerwiegenden Krankheiten. Die Wirkung auf die einzelnen Zellen erklärt die systemische und deshalb teilweise verheerende Wirkung der Übersäuerung.

Was hilft bei Übersäuerung?

Gleichzeitig bedeutet dies, dass mit entsäuernden Maßnahmen direkt an der Wurzel des Problems gearbeitet wird. Mit zunehmender Entsäuerung können die Folgen der Übersäuerung wieder reduziert werden oder vollständig verschwinden. Ein basischeres Niveau im Körper führt dazu, dass die Zellen wieder besser ver- und entsorgt werden. Aus diesem Grund kann das Basische Baden, als besonders effektive Methode der Entsäuerung, besonders unterstützend für die individuelle Gesundheit sein.

Dies ist ein Text aus dem Buch „Basisches Baden – Gesund durch Entsäuerung“ von Andrea Hofmann (S. 19-20)

Mehr Informationen und Texte aus dem Buch Basisches Baden finden Sie hier auf dem Blog – oder bestellen Sie das Buch direkt hier:
http://www.basischesbaden.de/bestellung.html

Produkte rund ums Basische Baden (Badeprodukt, pH-Streifen, Alepposeife und mehr …) – kaufen Sie hier
http://www.basischesbaden.de/bestellung.html

Individuelle Beratung zu Übersäuerung, Entsäuerung, Basischem Baden und Basischer Ernährung & mehr bei Andrea Hofmann:
http://www.basischesbaden.de/beratung.html
andrea-hofmann