Heute bin ich zum ersten Mal mit Spikes gelaufen. Fantastisch! Großartig! Einfach wunderbar!

Sehnsucht nach Jogging im Winter
Ich hatte einfach Sehnsucht nach Laufen, nach der Bewegung an der frischen Luft. Und spazierengehen ist einfach nicht dasselbe.

Seit drei Jahren fahre ich bei Eis und Schnee Rad, was mir sehr großen Spaß macht. Nicht zuletzt zu meiner eigenen Überraschung, weil ich da selbst einige Ängste hatte. Und ich wohne wohlgemerkt in einer Großstadt. Aber bevor ich zu sehr ins Schwärmen von Schneeradfahren komme, bleibe ich beim Laufen, neudeutsch auch Joggen genannt.

Kleiner Wortexkurs zu Laufen und Joggen

Ich mag ja sehr gern das alte deutsche Wort Laufen, weil ich aus einer Familie komme, in der Menschen schon gelaufen sind, bevor es joggen hieß.

Das Wort Laufen strahlt auch viel mehr Ruhe und Gleichförmigkeit aus und passt so viel besser zu dem, was ich tue als das Wort Joggen, das etwas Hüpfendes, Wogendes hat, eine Art elastisches eher unruhiges vielleicht sogar etwas nervöses Auf und Ab.

Ist ja auch nicht ganz falsch. Vor allem bei manchen Joggenden. Aber mein Laufgefühl ist mehr ein zenähnlich-meditativ gleichförmiges Dahingleiten. Und da passt das Wort Laufen einfach besser. Ob das auch von Aussen so aussieht weiss ich natürlich nicht. Oder ob ich eher nach Joggen aussehe oder nach zu schnellem Wogging weiss ich auch nicht.

Und lautsprachlich finde ich Laufen ebenfalls schöner als dieses fast kaugummiesk-texanisch verquollene Joggen. Aber da ich hier nicht meine eigenen Vorlieben zum alleinherrschenden Dogma machen will, schreibe ich von Laufen und Joggen. Denn auch Leute, die eher hüpfend und wogend laufen, können im Winter mit Spikes sehr glücklich werden.

Spikes zum Joggen im Winter
Wie gesagt, ich lebe hier in Berlin und das kann in kalten Wintern monatelang Schnee und Eis auf den Gehwegen, Spazierwegen und in den Parks bedeuten. Und schon nach kurzer Recherche wurde  ich fündig. Bei einem Internetforum für Laufende waren verschiedene Spikesemfpfehlungen. Und gleich bestellt über ebay. Und ein paar Tage später schon da. Dann war aber der Schnee erstmal wieder weg. Egal, dann konnte ich ja auch ohne Spikes laufen.

Das erste Mal Laufen mit Spikes im Schnee
Und heute, hurra: frischer weisse wundervoller Schnee. Also, die Spikes auf die Joggingschuhe geschnallt. Und noch dazu mein neues Wollfunktionsunterwäscheshirt angezogen. Und los. Und noch einmal, weil es einfach so schön war: Fantastisch! Großartig! Einfach wunderbar!

Ich bin überhaupt nicht gerutscht. Meine Schuhe hatten einen sehr guten Griff im Schnee. Ich bin zwar sicherheitshalber ruhig und konzentriert gelaufen, aber gleichzeitig ganz entspannt. Zwischendurch habe ich die Spikes zweimal nachjustiert, das ging aber mit ein bißchen Ziehen sehr einfach.

Der große Spaß: Joggen im Schnee mit Spikes
Es war kalt, circa fünf Grad minus. Ich war warm genug angezogen. Im Zwiebelschalenprinzip nach dem ersten Kilometer die Jacke ausgezogen und dann weiter. Alles war weiss verschneit, es schneite noch ein bißchen weiter, der Kanal lag winterlich verträumt neben mir und es war einfach wunderbar. Ich habe sogar auf meiner Runde circa sieben andere Joggende getroffen. Nach anfänglicher Männerhäufung zu Beginn waren es am Ende sogar 4 Frauen : 3 Männern! Darauf noch ein Wunderbar!

Und gute Laune und Antrieb gratis dazu

Ja, das sind wohl die Endorphine, die mich auch noch ein paar Stunden später euphorisch stimmen. Und das kann bei den vielen Grau- und nach 16 Uhr Schwarztönen und diesen Temperaturen kein Fehler sein.

Und meinem Körper zu melden, dass er gerne noch aktiv sein darf und nicht in den Winterschlaf eintreten, ist auch nur zu meinen Gunsten. Da freut sich neben meiner Stimmung auch die Arbeit und andere Aktivitäten.

Und so wie mein Körper sich jetzt anfühlt, wird er in den nächsten Monaten nicht krank werden, egal wie hart der Winter hier in Berlin wieder zuschlägt. Und dass ich meine Kondition und Fitness, meine Durchblutung und Muskeln den Winter über behalte, freut mich überdies.

Und noch ein Plus: Ökologie

Und einen ökologischeren Sport als Joggen gibt es fast nicht – einfach direkt aus der Haustür und los geht´s. Noch ökologischer ist nur barfuss laufen*. Aber im Winter lieber nicht. Und hier in Berlin Neukölln auch lieber den Rest des Jahres nicht. Auch wenn sich die Hundehaufenvorkommen in den letzten Jahren reziprok zu den Miethöhen entwickelt haben. (Für Mathe-nein-danke-Menschen: es gibt wesentlich weniger Hundehaufen in den letzten Jahren. Die Mieten sind dagegen sehr gestiegen.)

*Naja, oder Eisschwimmen. Das geht ganz ohne Kleidung. Na, manche laufen ja auch nackt. Aber im Winter nicht weit. Aber das sind dann wieder andere Geschichten. Oder neudeutsch: But that´s another story …

Jogging im Winter mit Spikes: das Tun und die Freude dabei – beides wird wärmstens zur Nachahmung empfohlen!

Mehr Information zu Spikes und Funktionsunterwäsche in Wolle

Die Spikes, die im Forum so positiv besprochen waren und ich beim ersten Laufen soweit auch sehr empfehlen kann, sind: Conti-Tech Spiky Plus
Hier der Link zu Amazon – zum Beispiel. Die Spikes oder auch andere können auch in Sport- oder Outdoorläden gekauft werden. Und natürlich in unzähligen Online-Shops.

Funktionsunterwäsche in Wolle: sehr gut und langlebig von Icebreaker (leider wenig regional aus Neuseeland und in China produziert. Bis jetzt habe ich keine qualitativ vergleichbare Sportwäsche aus Deutschland oder Europa gefunden)

Viel Spaß beim Laufen / Joggen im Schnee – in Berlin und anderswo!