Fahrradfahren ist wunderbar: es macht Spaß, ist gesund und schont die Umwelt. Leider ist in Deutschland das Fahrradfahren noch nicht überall sicher. Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Berlin e.V.) kümmert sich darum, Fahrradwege sicher zu machen. In Berlin tut das der ADFC Berlin.

Einige Berichte und Aufrufe zu Aktionen rund ums Fahrrad: 1.Mai-Tour ADFC Berlin, Radforum, Ride of Silence (Tour im Gedenken an Fahrradtote), letzte Frühlingschecks für´s Fahrrad, die alljährliche ADFC Sternfahrt in Berlin, Pat*in für Lastenräder, Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge, die sich aus Schrotträdern nutzbare Fahrräder basteln.

 

Text im folgenden vom ADFC Berlin

Tour für fahrradfreundliche Brücken in Berlin

Über sieben Brücken musst du geh’n, sieben dunkle Jahre übersteh’n, sangen einst die DDR-Rocker von Karat. Wir dagegen wollen sicher über Brücken Rad fahren, und das nicht erst in sieben Jahren. Gemeinsam radelten wir gestern von der katastrophalen Gehrenseebrücke in Lichtenberg zu den fast noch schlimmeren Marzahner Brücken. Diese stehen exemplarisch für zahlreiche Brücken in Berlin, bei deren Bau an alles gedacht wurde, nur nicht ans Fahrrad. Hier gibt es einen kleinen Bericht der Demo und nachfolgend einige Neuigkeiten und Termine.

Rauf aufs Rad am 1. Mai

„Platz nehmen für (Flächen-)Gerechtigkeit“ ist das Motto der gemeinsamen Radtour von ADFC Berlin und DGB am 1. Mai 2018. Wir radeln gemeinsam rund 10 Kilometer zum Mai-Fest, vorbei an Orten gewerkschafts- und verkehrspolitischer Auseinandersetzungen.

Treffpunkt: 1. Mai, 10 Uhr am Henriette-Hertz-Platz, Ecke Spandauer Straße
Ende: ca. 11.30 Uhr beim Mai-Fest am Brandenburger Tor

Hier gibt es weitere Infos und den Routenplan und hier die Facebook-Veranstaltung.

RadForum #13 am 3. Mai: Wirtschaftsverkehr per Lastenrad – eine erste Bilanz

Rund ein Drittel des Wirtschaftsverkehrs in Berlin sind Paket-, Kurier- und Expresslieferungen, Tendenz steigend. Das bedeutet: Eine Menge Autos – oft Dieseltransporter – sorgen für schlechte Luft und halten in zweiter Reihe oder auf dem Radweg. Eine Arbeitsgruppe des ADFC arbeitet seit einigen Monaten an Ideen, wie der Wirtschaftsverkehr in Berlin nachhaltiger und stadtverträglicher gestaltet werden kann. Beim nächsten RadForum werden sie erste Ergebnisse vorstellen und brauchen deine Anregungen und Ideen, um sie zu diskutieren.

3. Mai, 19 bis 21 Uhr
ADFC-Landesgeschäftsstelle, Brunnenstraße 28
Infos und Anmeldung

Ride of Silence am 16. Mai

Sei dabei, wenn sich Radfahrerinnen und Radfahrer gleichzeitig weltweit in 7 Kontinenten, 50 Staaten und 450 Städten vereinen und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr demonstrieren. Im letzten Jahr starben neun Radfahrerinnen und Radfahrer im Berliner Straßenverkehr, dieses Jahr sind es bereits drei. Gemeinsam erinnern wir an verletzte und getötete Radfahrende, passieren Unfallorte mit weißen Geisterrädern und senden ein Zeichen an die Verantwortlichen in der Politik und hinterm Lenkrad.

Treffpunkt: 16. Mai, 19 Uhr am Brandenburger Tor.

Hier gibt es alle Infos. Hier kannst du deine Freunde auf Facebook einladen. Und hier gibt es ein Video des Ride of Silence 2016.

Letzte Frühlings-Checks

Noch zwei Mal hast du die Möglichkeit, dein Fahrrad von uns fit für den Frühling machen zu lassen. Unsere Mechaniker freuen sich darauf, Bremsen, Licht und andere kleinere Reparaturen kostenlos zu erledigen. Du findest sie …

… in Tegel am 5. Mai, 10 bis 17 Uhr in der Fußgängerzone der Straße Alt-Tegel direkt am U-Bahnhof Alt-Tegel.

… in Mitte am 12. Mai, 10 bis 17 Uhr am Volkspark am Weinberg an der Brunnenstr. Ecke Veteranenstr.

StartFragment

ADFC Sternfahrt und Weltfahrradtag am 3. Juni

Wer am 3. Juni noch kein großes Kreuz im Kalender hat, darf dies nun nachholen. Dann startet nicht nur die größte Fahrraddemonstration der Welt, sondern auch der erste offizielle Weltfahrradtag, offizieller „UN-Tag des Bewusstseins über die gesellschaftlichen Vorteile der Fahrradnutzung“. Um Spekulationen vorzugreifen: Diese Terminüberschneidung ist nicht geschickter Lobbyarbeit des ADFC Berlin zu verdanken, sondern bewegt sich im Bereich zwischen Zufall und Karma. Alle Infos zur diesjährigen Sternfahrt gibt es hier. Die Facebook-Gemeinde freut sich jetzt schon hier.

20 neue Lastenräder – die fLotte sucht Radpat*innen

Die fLotte Berlin wächst weiter: In Kooperation mit den Bezirksämtern Spandau und Lichtenberg kommen bald 20 neue Lastenräder für den freien Verleih hinzu! Das ist erstmal eine bombastische Nachricht und bringt uns unserem Traum von einer Stadt voller Lastenräder einen großen Schritt näher. Gleichzeitig steigt jedoch der Organisationsaufwand des ehrenamtlichen Projekts. Wir suchen deshalb dringend Unterstützung in Form von Radpat*innen, die eine Ausleihstation mit ein wenig Organisationsgeschick und ein paar Stunden Zeit pro Monat betreuen. Es gibt planbare und manchmal auch unvorhergesehene Aufgaben. Die Stationen sind in der ganzen Stadt verteilt. Technisches Geschick wird nicht unbedingt benötigt. Werde Teil des Teams und melde dich unter kontakt@flotte-berlin.de

Fahrräder für Geflüchtete – Werkstatt gesucht

Seit fast zwei Jahren reparieren Ehrenamtliche des ADFC gemeinsam mit Geflüchteten alte Fahrräder, um Mobilität zu ermöglichen und gemeinsam zu schrauben. Mehrere hundert Schrotträder haben so bereits neuen Nutzen gefunden. Jetzt braucht das Projekt ein neues Zuhause. Gesucht wird eine Werkstatt, die einmal pro Woche Nachmittags/Abends genutzt werden kann. Sie sollte Platz bieten für drei bis vier Arbeitsplätze, Lagerplatz für ca. 20 Fahrräder, beheizbar sein und möglichst innerhalb des S-Bahn-Rings liegen. Über den Anschluss an eine bestehende Fahrradwerkstatt würde sich die Arbeitsgruppe besonders freuen. Hinweise bitte an kontakt@adfc-berlin.de.

Wir sehen uns sicher ganz bald und wünschen ein wunderbares Wochenende!

Dein Team vom ADFC berlin

ADFC Berlin

PS: Falls du wiederum keine Neuigkeiten mehr von uns verpassen willst, folge uns doch auf Twitter oder Facebook!

 

Foto von Christian Stahl on Unsplash