Bild von One.org

Das Geschenk zum Frauentag: Gleichberechtigung. Weltweit. Jetzt.

Ja, es ist schon sehr viel besser geworden. Als vor 100 Jahren. Zumindest in einigen Ländern. Zum Beispiel Deutschland. Seit 1977 darf eine Frau auch ohne Erlaubnis ihres Ehemannes arbeiten. Seit 1969 war eine Frau voll geschäftsfähig. Bis 1958 musste bei Frauen der Vater oder Ehemann zustimmen, wenn sie den Führerschein machen wollten. Seit 1995 sind Schwangerschaftsabbrüche für die Frau straffrei. Seit 1997 ist Vergewaltigung in der Ehe erst Vergewaltigung, davor war sie das Recht des Ehemannes, das er mit Gewalt einfordern konnte (= Vergewaltigung). 2010 waren 4 Frauen im Vorstand von 30 DAX-Unternehmen. Die erste Frau als Ministerpräsidentin kam 1993 und die erste Kanzlerin 2005.

Es geht voran, aber noch lange sind wir nicht beim halben Kuchen. Eigentlich sollte den Frauen mehr als der halbe Kuchen gehören, denn sie sind mehr als 50% der Menschheit. Eigentlich. Wenn die weiblichen Embryonen mitgezählt werden, die abgetrieben werden, weil Mädchen nicht erwünscht sind. Dies geschieht nicht nur in China und Indien, sondern auch hier in Europa. Alleine in Asien fehlen dadurch 160 Millionen Mädchen und Frauen in der Gesellschaft.

Geh dir deine Gleichberechtigung holen. Jetzt.

Dies ist eine Aufforderung an Mädchen und Frauen: geh dir deine Gleichberechtigung holen. Fordere sie ein. Jetzt. In deinem Alltag. Gehe in deine Macht und tue es. Warte nicht darauf, dass andere sie dir geben, nimm sie dir.

Wir haben in Deutschland und in Europa inzwischen viele Gesetze, die Frauenrechte unterstützen. Wir Mädchen und Frauen müssen es auch selbst in die Hand nehmen, es umzusetzen und nicht immer warten, dass der Chef oder andere sich selbstständig richtig verhalten. Wir müssen es einfordern.

Denn Gleichberechtigung wird nicht nur von Männern verhindert, sondern auch von Frauen. Und Gleichberechtigung wird nicht nur von Frauen gefördert, sondern auch von Männern. Es ist wichtig, von einem Schwarz-Weiss-Bild wegzukommen.  Es ist wichtig zusammen zu arbeiten. Und es ist wichtig, aufzuhören mit sexistischen Zuschreibungen, die oft genug auch von Frauen und Mädchen getätigt werden. Wir sind alle gleich. Nur manche haben eine Vagina und manche einen Penis. Das ist alles.

Im folgenden Text von One.org

Verwarnung zum Internationalen Frauentag

Unterzeichne jetzt unseren offenen Brief!

FÜGE DEINEN NAMEN HINZU

es verändert sich wirklich etwas. Weltweit sprechen sich Millionen Frauen gegen die Ungerechtigkeiten aus, die sie Tag für Tag erleben müssen. Diese Bewegung verändert die Debatte, sie verändert die Gesellschaft und sie verändert Gesetze.

Dabei dürfen wir aber alle jene Mädchen und Frauen nicht vergessen, die am stärksten betroffen sind: Frauen und Mädchen in extremer Armut.

Lass uns gemeinsam Druck auf Politikerinnen und Politiker weltweit machen. Gemeinsam können wir Geschichte schreiben.

Unser Offener Brief:

Sehr geehrte politisch Verantwortliche,

wir müssen Sie zum diesjährigen Internationalen Frauentag verwarnen. Weil 130 Millionen Mädchen weltweit nicht die Schule besuchen können. Weil eine Milliarde Frauen weltweit kein Bankkonto besitzen. Weil allein heute 39.000 Mädchen gegen ihren Willen verheiratet wurden. Weil die allermeisten Frauen weltweit für die gleiche Arbeit noch immer weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen erhalten.

Nirgends auf der Welt haben Frauen die gleichen Chancen wie Männer. Nirgends. Aber Mädchen und Frauen in den ärmsten Ländern der Welt trifft diese Ungerechtigkeit am härtesten. Armut ist sexistisch und wir werden nicht tatenlos zusehen, während Frauen in Armut übergangen, benachteiligt und abgehängt werden.

Die gute Nachricht? Sie können 2018 historische Fortschritte bewirken – bei internationalen Treffen im Rahmen der G7, G20, der Afrikanischen Union und in Ihren nationalen Haushalten.

Wir werden starke Zusagen von Ihnen fordern. Wir werden Sie an Ihre Zusagen erinnern. Und wir werden die Ersten sein, die Ihre Politik loben, sofern Sie Ihre Versprechen einhalten.

Wir lassen nicht locker, solange es keine Gerechtigkeit für Frauen und Mädchen weltweit gibt. Erst wenn wir alle die gleichen Rechte haben, sind wir alle wirklich gleichberechtigt.

Gezeichnet

BITTE FÜGT MEINEN NAMEN HINZU

Vielen Dank fürs Mitmachen!

Dein ONE-Team

Weitere Links: