Das Seminar zum Inneren Kind bei Andrea Hofmann in Berlin findet nächsten Mittwoch, den 7. Mai 2014  in Berlin Neukölln/Treptow (U/S-Bahn Treptower Park oder Sonnenallee). Thema des Seminars wird die Phase Vorschulalter sein. Die Arbeit mit dem Inneren Kind ist eine Methode, die mit negativen, unverarbeiteten Erlebnissen, die aus der Kindheit stammen, arbeitet. Diese Anteile und Erlebnisse werden in der Innere Kind Arbeit reaktiviert und konstruktiv verarbeitet.

Das innere Kind und eine problematische Kindheit

Viele Blockaden, die ein erfülltes erwachsenes Leben behindern, haben ihre Ursache in mehr oder weniger traumatischen Erlebnissen der Kindheit.

Diese Erlebnisse führen dazu, dass Menschen in Situationen, die an die Verletzungen von damals rühren, sich wieder verletzt fühlen, überempfindlich reagieren, weil die offene Wunde wieder berührt wurde und schmerzt. Sie werden zurückgeworfen in ihr damaliges traumatisches Erlebnis, zurückgeworfen in ihre Kindheit, werden wieder Kind. Sie sind in diesem Moment das verletzte Kind in einem erwachsenen Körper, die 8jährige in einem 36 Jahre alten Menschen. Sehr oft ist diese Rückkoppelung unbewusst oder nur teilweise bewusst.

Die Arbeit mit dem Inneren Kind

In der Arbeit mit dem inneren Kind können Sie über Übungen zu verschiedenen Kindheitsabschnitten die jeweiligen Probleme der Reifestufen in Ihrem Leben finden. So können Sie sich selbst in Ihrer Verletzung als Kind sehen, annehmen und heilen. Sie können selbst die Mutter und der Vater sein, den das Kind in Ihnen braucht. Eine geheilte Vergangenheit ist die Grundlage zu freiem, bewusstem und selbstbestimmtem Agieren in der Gegenwart.

Wenn die oder der Einzelne in den betreffenden Entwicklungsstufen sich nicht beschützt und ungehindert entfalten konnte, zeigt sich das beispielsweise in Minderwertigkeitsproblemen, kreativen Hemmungen, zu wenig Selbstvertrauen, Abhängigkeit, Co-Abhängigkeit, Sucht, Zwang, Gewalt und Missbrauch (Opfer und/oder Täter), Vertrauensproblemen, Selbstbestrafung, narzisstische Störungen, Wunderglaube, sexuelle Störungen, undiszipliniertem Verhalten, Denkstörungen, Apathie, Suicidtendenzen (-versuchen) und Depressionen.

Vorschulalter – 3. Phase der Inneren Kind Arbeit

Im Vorschulalter ist das übergeordnete Thema Identität. Dazu gehört auch die geschlechtliche Identiät: „Ich bin ein Mädchen“ oder „Ich bin ein Junge“. Die Vorschulphase  liegt im Alter von 3 – 6.

Initiative oder Schuldgefühle

Es geht um die Entwicklungspolarität „Initiative gegen Schuldgefühle“. Dies bedeutet, dass bei einer positiv verlaufenden Entwicklung in dieser Phase die Person lernt, durch Initiative die eigene Identität herauszufinden, zu unterstützen und zu leben. Bei einer problematischen, teilweise oder vollständig traumatischen Entwicklung fehlt die positive Wahrnehmung und Entwicklung der Identität, stattdessen erlebt das Kind (und im späteren Leben die erwachsene Person) Schuldgefühle anstatt dem Ausleben der Identität.

Die Ichstärke, die in dieser Phase entwickelt werden kann ist die Zielbstrebigkeit. Die Kraft, die Thema dieser Zeit ist, ist die Vorstellungskraft und das Gefühl. Die Beziehungthematik ist die Unabhängigkeit.

Entwicklung verschiedener Themen zu altersbezogenen Aspekten

Die Themen sind immer auch als Aspekte zu sehen, denn das Thema Ichstärke mit Zielstrebigkeit und die Unabhängigkeit sind auch in anderen Phasen Thema, aber entsprechend des Alters variieren sie. Beispielsweise in der Trotzphase des Kleinkindalters und in der Pubertät und Adoleszens geht es ebenfalls um Zielstrebigkeit und Unbhängigkeit, aber in einem anderen Aspekt, der mit dem Alter und den Möglichkeiten des Alters zu tun hat. In den Phasen des Inneren Kindes geht es jeweils in einer Phase immer um die (potentiellen) Möglichkeiten dieser speziellen Phase.

Inneres Kind: Das Potential der Phase und was geschieht, wenn die Entwicklung nicht optimal verläuft

Im Seminar wird individuell betrachtet, was genau bei jeder Person in dieser Phase stattgefunden hat. Konnte die Person dieses Potential entwickeln oder wurde sie teilweise oder vielleicht sogar massiv daran gehindert? Haben ihre Eltern ihr das Potential vorenthalten? Oder sogar massiv dagegen gearbeitet, dass das Kind sich entwickelt?

Missbrauch stört gesunde Entwicklung

Im Seminar bei Andrea Hofmann werden die Folgen von problematischen Verhältnissen in der Vorschulphase besprochen. Zu dieser Phase gehört auch die Identiätsstörung durch emotionalen Missbrauch, der passiert, wenn ein Elternteil ein Kind als Partnerersatz emotional missbraucht. Nicht selten ist dies auch verknüpft mit sexuellem oder sexualisiertem Missbrauch oder auch mit physischem Missbrauch (Schläge, körperliche Gewalt).

Das Kind kann so keine eigene Identität entwickeln, weil es von einem (oder von beiden) Elternteilen als Erweiterung ihrer fehlenden Identität missbraucht wurde. In diesem Fällen muss das Kind immer fühlen, wollen und tun, was der Elternteil (oder beide) wollen. Das Kind wird zum fühlenden und ausagierenden Organ der Erwachsenen. So kann das Kind keine eigenen Gefühle, keine eigene Meinung und keine eigenen Interessen entwickeln und pflegen.

Folgen einer ungenügenden Entwicklung in der Vorschulphase des Inneren Kindes: Identitätsstörungen und krankes Schamgefühl

Dies ist je nach Grad der Ausprägung massiver Eingriff in die Identität des Kindes und kann später zu schwerwiegenden Identitätsstörungen des Menschen führen. Sie oder er hat nicht oder nur ungenügend gelernt, wer sie oder er ist, was sie/er gerne mag. Dies kann in allen Bereichen zu Ortientierungsstörungen führen: Beziehungen, partnerschaftlich und freundschaftlich, im beruflichen Umfeld und in vielem mehr. Denn um zu wissen, was ich fühle oder tun will, muss ich wissen, wer ich bin.

Im Zusammenhang von emotionalem Missbrauch wird den Kindern Schamgefühl antrainiert, wenn sie einfach nur bei sich selbst sind. Denn sie sollen für den betreffenden Elternteil das erweiterte, das bessere, das perfekte Ich sein. Also soll das Kind alles das fühlen, denken und tun, was sich zur Meinung des (gestörten) Elternteils passt. Wenn das Kind dies nicht tut, wird es von den Eltern oft mit Schamgefühl bestraft. Das bedeutet, dass ihm eingeredet wird, es müsse sich schämen, wenn es einfach nur es selbst ist. Dies kann zu schweren Identitätsstörungen führen.

Die Lösung im Inneren-Kind-Seminar: Wahrnehmen, Annehmen und Kümmern

Die Probleme, die aus der Kindheit stammen, können im Seminar und in der Nacharbeit gelöst werden. Dies bedeutet im ersten Schritt wahrzunehmen, was geschehen ist. Was wäre die normale, gesunde Entwicklung gewesen? Was davon hat in der eigenen Kindheit stattgefunden? Was nicht? Wie hat sich das angefühlt? Was waren die Folgen?

Oft ist es sehr hilfreich, zu wissen, was eigentlich „normal und gesund“ ist, wenn die eigene Kindheit sehr weit weg davon war. Dies kann dazu führen, dass kein oder zu wenig Bewusstsein dafür da ist, was eigentlich die richtigen Abläufe sind.

Im Seminar gibt es verschiedene Übungen, mit denen einerseits das tatsächliche Geschehen in der Kindheit gefunden werden kann. Zum zweiten gibt es Übungen, mit denen das Problematische „repariert“ werden kann, indem nun die unterstützende Haltung, die damals fehlte, gegeben wird.

Die Lösung in der Inneren-Kind-Arbeit: unterstützende Zeugen und Nach-Beeltern

Bei der Inneren Kind Arbeit geht es um Zeugen, die in der Vergangenheit nicht da waren und nun im Kontext des Inneren Kind Seminars da sein können. Weitergehend geht es um Nach-Beelterung – ein im Nachhinein funktionales Verhältnis für das Kind im Gegensatz zum dysfunktionalen der Vergangenheit (und teilweise der Gegenwart).

Die tatsächlichen Eltern werden allerdings nicht eingebunden, da dies in den meisten Fällen auch zu keinem positiven Ergebnis führen würde. Vielmehr lernt die betroffene Person, sich selbst die „gute Mutter“ und der „gute Vater“ zu sein, die sie braucht. So können die alten Wunden heilen und die Entwicklungspotentiale der Kindheit können endlich real entwickelt werden. Für die Vorschulkindphase heisst das: die Identität kann nun endlich reifen. Als Folge davon können sich Orientierungsprobleme in Beziehung und Partnerschaft auflösen. Die Person kann zunehmend entwickeln, wer sie ist und entsprechend ihr wirkliches Leben leben.

Phasen der Inneren Kind Arbeit
Säugling 0-9 Monate
Entwicklungspolarität: Misstrauen gegen Urvertrauen

Kleinkind 9 Monate – 3 Jahre
Entwicklungspolarität: Scham und Zweifel gegen Autonomie

Vorschulkindkind 3 – 6 Jahre
Entwicklungspolarität: Schuldgefühle gegen Initiative

Schulkind 6 Jahre – Pubertät
Entwicklungspolarität: Minderwertigkeit gegen Fleiß

Pubertät ca. 13 – 26 Jahre
Entwicklungspolarität: Rollenkonfusion gegen Identität

Termine
Erster Mittwoch im Monat (ausser Winter- und Sommerpause) 18:00 – 21:00h (Teilnahme nur nach Anmeldung)

Die Module können auch einzeln besucht werden.
07.05.14 Vorschulkindphase
04.06.14 Pubertät (1)
03.09.14 Pubertät (2)
01.10.14  Säuglingsphase
05.11.14 Kleinkindphase
03.12.14 Vorschulkindphase

weitere Termine 2015

Kosten
30 Euro (pro Abend)

Anmeldung
Teilnahme am Workshop nur nach bestätigter Anmeldung (telefon., Email)

Ort
Andrea Hofmann
Heilpraktikerin Psychotherapie
Beratung. Coaching. Psychotherapie.

Heidelberger Str. 37a
12059 Berlin
(Neukölln/Treptow)
(U/S-Bahn Treptower Park, Sonnenallee)

info(at)andrea-hofmann.de

030 – 28 45 98 57
0176 – 234 02 987

Seminar auf Anfrage auch im Prenzlauer Berg (Salix, Winsstr. 60, 10405 Berlin)

Mehr Informationen zum Inneren Kind:

Wie die Arbeit mit dem Inneren Kind Blockaden dauerhaft lösen kann

Inneres Kind bei Wikipedia


http://www.andrea-hofmann.de/de/methoden-inneres-kind.html

Andrea Hofmann, Heilpraktikerin Psychotherapie – Beratung, Coaching, Psychotherapie, Berlin (Neukölln / Treptow, Kreuzberg / Friedrichshain, Mitte, Prenzlauer Berg)

Andrea Hofmann ist Heilpraktikerin (Psychotherapie), EMDR-Therapeutin, Systemische Aufstellerin, Kinesiologin, Expertin für Basisches Baden und Basische Ernährung. Sie publiziert in verschiedenen Medien.

Weitere Artikel zum Inneren Kind

Wie die Arbeit mit dem Inneren Kind Blockaden dauerhaft lösen kann

Seminar Inneres Kind Köln 2017 (Frauenbildungshaus Zülpich, Referntin: Andrea Hofmann)

Inneres Kind – Gruppe

Artikel zu anderen Methoden von Andrea Hofmann

METHODEN:

Familienaufstellung / Systemisches Stellen Familienstellen / Aufstellung

Inneres Kind

Familienaufstellung / Systemisches Stellen / Familienstellen / Aufstellung – AUSBILDUNG

Psycho-Kinesiologie (Kinesiologie und EMDR ) – AUSBILDUNG

Wahrnehmung, Bewusstsein und Intuition – AUSBILDUNG

Offene Wahrnehmung – AUSBILDUNG

WEITERE ARTIKEL ZU VERSCHIEDENEN THEMEN VON ANDREA HOFMANN

Familienaufstellung

Wie kann eine Familienaufstellung Probleme klären?

Systemisches Stellen: Aufstellen, Wahrnehmen, Auflösen

Wann helfen Aufstellungen? Was sind Familienaufstellungen, was sind Systemische Aufstellungen?
Inneres Kind

Wie die Arbeit mit dem Inneren Kind Blockaden dauerhaft lösen kann
Psycho-Kinesiologie & EMDR

Psycho-Kinesiologie kann bei verschiedenartigen Problemen helfen

EMDR – die Traumatamethode, die tief geht und trotzdem leicht verträglich ist

Zwei Methoden gemeinsam: EMDR und Farbtherapie in der Psycho-Kinesiologie

Psycho-Kinesiologie – eine effektive Kombination von Kinesiologie und EMDR?

Übersäuerung und Entsäuerung

Was ist Übersäuerung? Teil 1: Reintun

PMS und Übersäueurng

Wie Süßes bei PMS hilft Teil 1: Was ist das Problem?

Wie Süßes bei PMS hilftTeil 2: Wie alles zusammenhängt

Wie Süßes bei PMS hilft Teil 3: Das ist die Lösung

Cellulite, Übersäuerung und Basisches Baden

Cellulite. Wie sie kommt und wie sie geht. Teil 1 – Information

Cellulite. Wie sie kommt und wie sie geht. Teil 2 – Beispiele

Fasten und Basisches Baden

Negative Nebenwirkungen des Fastens. Welche sind das? Wie entstehen sie? Was hilft dagegen?

Eisenmangel und Ernährung

Milchkonsum, Eisen- und Magensiummangel. Wie das zusammenhängt und gelöst werden kann.

Neurodermitis

Neurodermitis – die wunde Grenze. Krankheit, Problem und Lösung

Akne

Akne – die harte Haut. Und wie sie wieder weich und gesund werden kann.

Migräne

Migräne – was hilft? Osteopathie, Psycho-Kinesiologie, Familienstellen/Systemisches Stellen, Basisches Baden, basische Ernährung und andere Lösungswege

Missbrauch

Was ist Missbrauch?

Umschulung und Rückschulung der Händigkeit

Das mache ich mit links, oder?

Zurück zum Links. Zurück zum Leben.

Entscheidungsfindung

Wie finde ich zu einer Entscheidung? Oder: Ich bin mein eigenes Parlament. Teil 1: Fragen

Wie finde ich zu einer Entscheidung? Oder: Ich bin mein eigenes Parlament.Teil 2: Antworten

Wie finde ich zu einer Entscheidung? Oder: Ich bin mein eigenes Parlament.Teil 3: Taten

Kinesiologieausbildung

Kinesiologie-Ausbildung in Berlin – individuell und ganzheitlich

Ausbildung Familienaufstellung / Systemisches Stellen

Ausbildungsseminare Familienaufstellung in Berlin bei Andrea Hofmann

Ausbildungsseminarsuche

Wie finde ich das passende Ausbildungsseminar für alternative Heilmethoden?

Weitere Webseiten von Andrea Hofmann

Andrea Hofmann, Beratung, Coaching, Psychotherapie

www.andrea-hofmann.de

Basisches Baden

www.basischesbaden.de

basisch gesund – Onlineshop zu basischer Gesundheit & mehr

www.basisch-gesund.de

Kinesiologie, EMDR & Psycho-Kinesiologie

studio-kinesiologie.de