Ganz besonders im Frühjahr und Sommer ist es überall zu lesen: so einfach gehe es, gesund, fit und schön zu sein: 7 Kilo abnehmen in einer Woche! 10 Jahre jünger aussehen mit Creme XY! Die neue Wunderpille, die die Krankheit YZ in einer Woche verschwinden lässt! Das neue Training, mit dem Sie in zwei Wochen die Figur eines Leistungssportlers oder einer Leistungssportlerin haben!

Die schlechte Nachricht: das funktioniert alles so nicht. Die gute Nachricht: es geht doch. Nicht so schnell, aber machbar und vor allem: es funktioniert langfristig. Und macht tatsächlich: gesund, fit und schön. Nachhaltig.

Die neuesten Neuigkeiten sind die alten

Es gibt nichts Neues unter dem Gesundheitshimmel. Das klingt für manche vielleicht wie eine schlechte Nachricht. Aber eigentlich ist es genau das Gegenteil: es macht alles sehr einfach. Denn: wir wissen eigentlich schon alles. Alle alten Gesundheits- und Schönheitsmittel funktionieren immer noch. Denn der Mensch ist seit vielen vielen Jahrtausenden einfach immer noch der gleiche.

Auch wenn die Umwelt sich geändert hat. Wir, unsere Körper und Seelen, unser Geist, funktionieren immer noch gleich. Und wenn wir uns daran orientieren, wenn wir unsere Körper und Seelen in ihrer Funktion unterstützen, dann können sie eben ihre Funktionen gut ausüben. Und das bedeutet: wir sind gesund. Und auch fit und schön.

Was kann ich tun?

Wir haben uns in der Evolution zu Jagenden und Sammelnden entwickelt. Auf dieser Ebene funktionieren wir immer noch. Auch wenn manche nur noch Schnäppchen jagen und Handtaschen sammeln. Oder Hochleistungen und Autos. Oder andere Dinge.

Die richtige Ernährung

Dies bedeutet: unser Körper funktioniert am besten mit der Art der Ernährung, die wir in dieser Zeit hatten: Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Nüsse und Samen. Sie können unter dem Stichwort „Steinzeiternährung“ oder Paleo-Diät“ einiges im Netz finden. Aber Sie können es sich auch ganz einfach machen: kaufen Sie alles bio, kaufen Sie wenn möglich regional und saisonal, kaufen Sie keine Fertigprodukte, kaufen Sie alles frisch und kochen Sie alles frisch. Geben Sie dazu nur wenig Verarbeitetes wie Öl, Salz, Kräuter, Gewürze. Und essen Sie alles andere nur als Ausnahme.

Wenn Sie das beherzigen, ist dies automatisch der richtige Grundstock. Zudem sollten Sie nur essen, was Ihnen schmeckt. Zwingen Sie sich nicht, etwas vermeintlich Gesundes zu essen, was Ihnen vollkommen zuwider ist. Genießen Sie das Essen.

Sport ist wichtig

Unsere Vorfahrinnen und Vorfahren sind täglich circa 20km gegangen. Das ist die Basis, nach der sich unser Körper ausgerichtet hat. So funktioniert er am besten. So viel lässt sich nicht so einfach in unseren Alltag integrieren, aber es ist wichtig, sich dem anzunähern. Ebenso wichtig ist eine Balance von Kondition, Flexibilität und Kraft. Im Durchschnitt ist eine Stunde Sport am Tag sinnvoll.

Das klingt sehr viel, aber Sie können es durch kleine Gewohnheiten so in den Alltag einbauen, dass es nicht mehr Zeit braucht. Zum Beispiel können Sie den Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad fahren. Das ist in vielen Fällen schon eine Stunde am Tag, fünf mal die Woche. Und dann noch ein bis zwei Stunden Krafttraining, Joggen oder Yoga pro Woche und Ihr Körper wird es Ihnen danken. Andere Tricks: keine Aufzüge mehr benutzen, manche Wege einfach zu Fuss gehen anstatt mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren. Mit Freunden und Freundinnen am Wochenende anstatt Kaffeetrinken einen ausgedehnten Spaziergang oder eine kleine oder größere Wanderung unternehmen. Abends mit der Verabredung statt Kino oder Kneipe ein Spaziergang mit einem anregenden Gespräch. Oder abends zum Entspannen statt Chips vor dem Fernseher einen kleinen Spaziergang um den Block. Oder oder oder … Es gibt so viele Möglichkeiten, suchen Sie sich eine aus.

EIn ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt

Durch die veränderten Lebensumstände in der Zivilisation, durch veränderte Ernährung, Bewegung, Körperpflege und vor allem viel Stress sind die meisten Erwachsenen und zunehmend viele Kinder und Jugendliche übersäuert.

Folgen der Übersäuerung können sein: Leistungsschwäche, verminderte Immunabwehr, Akne, Neurodermitits, Kopfschmerzen, Übergewicht, Migräne, Falten, Cellulite, schlechte Durchblutung, PMS, Menstruationsbeschwerden, Haarausfall, Rheuma und vieles mehr.

Die oben gennante Ernährungsumstellung auf die ursprünglichen Nahrungsmittel mit viel Obst und Gemüse – basenüberschüssige oder basische Ernährung genannt –, aber auch eine gesunde Körperpflege, ausreichend Sport und ein stressarmes Leben sind notwendig, um zu einer gesunden Säure–Basen-Balance zu kommen. Da dies in unserer zivilisierten Welt meist schwierig zu bewerkstelligen ist, hilft Basisches Baden, das den Köper sehr gut entsäuert.

Die Kombination der verschiedenen Komponenten zu einem eher basischen Leben können ganz entscheidend zur Gesundheit, Fitness und Schönheit verhelfen.

Gesunder Schlaf

Vergessen Sie nicht, Ihrem Körper Zeit für Erholung und Regeneration zu geben. Versuchen Sie, früh schlafen zu gehen (vor Mitternacht). Und schlafen Sie genug. Zwingen Sie Ihren Körper nicht, mit zu wenig Schlaf auszukommen. Denn es wird langfristig nicht funktionieren.

Wie viel Schlaf brauche ich? Ganz einfach: so viel Schlaf, dass sie von alleine, ausgeruht, gut gelaunt und mit körperlicher und seelischer Kraft aufwachen und sich auf den Tag freuen. Das kann für jeden Menschen und in unterschiedlichen Phasen des Lebens unterschiedlich viele Stunden bedeuten. Dafür gibt es keine Pauschalregel.

Wenn Sie lange Zeit zu wenig geschlafen haben, kann es sein, dass ihr Körper Nachholbedarf hat. erschrecken Sie sich nicht, wenn Sie erst einmal 9, 10, 14 Stunden Schlaf brauchen. Wenn Ihr Körper sich regeneriert hat, wird das von alleine weniger. Sie brauchen nichts zu tun, als ihm den Schlaf zu geben, den er braucht.

Bei Schlafstörungen können Sie sich um die Ursachen kümmern, diese können körperlich oder seelisch sein. Chemische Mittel helfen nur kurzfristig und haben oft gesundheitschädigende Nebenwirkungen.

Seelische Gesundheit

Neben ihrem Körper hat auch Ihre Seele Bedürfnisse. Und es ist wichtig, darauf zu achten. Geben Sie wie auch Ihrem Körper Ihrer Seele, die Nahrung, die Regeneration und den Sport, den sie braucht. Und kümmern Sie sich um sie, wenn sie Probleme hat.

Körper, Geist und Seele haben vielseitige Wechselwirkungen. Die neuere Medizin nähert sich dem zunehmend an, nachdem es in den vergangenen Jahrhunderte, vor allem seit der Aufklärung durch Kant, zu sehr vernachlässigt wurde. Der Mensch wurde als mechanistischer Apparat gesehen, der vom Verstand regiert wird. Körper und Seele wurden als minderwertig und vernachlässigbar eingestuft, Wechselwirkungen zwischen ihnen negiert.

Kümmern Sie sich um Ihre Seele. Wie das aussieht, kann für jede und jeden anders sein. Wichtig ist, dass es für Sie funktioniert, dass ihre Seele gesund ist oder es werden kann. Dazu gibt es verschiedenste Methoden: Tagebuch schreiben, mit Der Partnerin, dem Partner, Freunden, Freundinnen sprechen, lesen, kreativ sein, beruflich erfüllt sein, mit einer Familie leben, alleine leben … Für manches kann es sinnvoll sein, zu Fachpersonen zu gehen: ob das Coaching heisst oder Rebirthing, Kinesiologie oder Familienaufstellung, EMDR oder Hypnose, Innere Kind Arbeit oder Bonding, Psychoanalyse oder Gesprächstherapie, Retreat oder Meditation oder vieles mehr.

Halten Sir Ihren Geist fit, gesund und schön

Auch das ist wichtig: der Geist. Auch er muss trainiert werden. Denn wenn er nicht trainiert wird, ist das für ihn die Information: du wirst hier nicht gebraucht. Dann bildet er sich entsprechend zurück. Das geht zwar nicht so schnell, aber langfristig ist es spürbar. Und umgekehrt. Langfristig ist es spürbar, dass ein frischer, offener, geübter Geist einfach fit ist. Und das wirkt sich auf ihre Seele und ihren Körper aus.

Fitnessübungen für den Geist: nicht einrosten. Tun Sie einfach mal was Neues. Am besten jede Woche oder jeden Monat. Kochen Sie ein neues Gericht, ein neues Lebensmittel. Lernen Sie eine Kultur kennen, dazu müssen Sie nicht mehr um die halbe Welt fliegen (vor allem sollten Sie das aus ökologischen Gründen auch nur eingeschränkt praktizieren). Sie können dazu einfach ein Buch lesen, einen Film sehen, oder wenn Sie vielleicht in einer Großstadt leben, zu einer entsprechenden Veranstaltung gehen.

Und überhaupt: lesen Sie, gehen Sie zu Vorträgen. Informieren Sie sich zu neuen Dingen, die gerade passieren. Oder auch zu alten, lernen Sie alte Traditionen, im Museum, in einem Museumsorf oder bei Kursen: lernen Sie Papierschöpfen, Körbe flechten, einen Stuhl bauen, ein kleines Service töpfern …

Gesund, fit und schön

So einfach ist es. Nicht so einfach wie die Pille, wie die 7 Kilo in einer Woche, wie die Leistungssportfigur. Das Geheimnis, das keines ist, ist einfach. Es bedeutet, gesund zu leben für Körper, Geist und Seele. Und es funktioniert wirklich. Die anderen angeblich schnellen Erfolge sind nur leere Versprechen, bunt schillernde Seifenblasen, die schnell platzen und nur Furstration und oft ein Loch im Portemonaie hinterlassen.

Wenn Sie sich die Arbeit machen, sich umzustellen, sich auf sich einzustellen, dann wird es wirklich klappen. Und vor allem langfristig. Und dann sind sie wirklich gesund, fit und schön. Ihr Leben lang. Denn Gesundheit, Fitness und Schönheit haben nichts mit glatt polierten Werbefotos zu tun, sondern damit, dass es ihrem Körper, ihrer Seele und ihrem Geist gut geht. Das bedeutet gesund, fit und schön zu sein. Und in diesem Sinne, mitten im Auf und Ab des Lebens, auch glücklich und zufrieden sein zu können.

Viel Spaß beim gesunden, fitten und schönen Leben!