Copyright Foto: cieo

So sieht es aus, das neue Fahrad. Auf den ersten Blick eher ein U-Boot oder ein UFO. Aber es ist ein Fahrrad. Genauer gesagt ein Tandem – ein Fahrrad für zwei. Damit wollen die Studenten, die es entwickeln, gleich zwei Weltrekorde brechen: den absoluten Stundenweltrekord und den Weltrekord für die Höchstgeschwindigkeit.

Fokusprojekt cieo: von denen, die auszogen, Rekorde zu brechen

Das Projekt heisst Fokusprojekt cieo und läuft an der ETH Zürich. Das cieo sind Bachelorstudenten (tatsächlich ausschliesslich männlich) und sie haben einen engen Zeitplan für die hochgesteckten Ziele. Die Studierenden bauen den Prototyp eines  „human powered vehicle“ (HPV), ein tandem-streamliner. Das Tandem wird lediglich durch die Muskelkraft zweier Menschen angetrieben. Der Prototyp dient nur Studienzwecken und der Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben.

Was sind die Ziele des Tandem-Projektes?

Zunächst die Entwicklung eines HPV tandem stream-liners. Im Zuge der Projektarbeit ist es wichtig, die Aussenhülle zu optimieren und eine Leichtbaustruktur zu realisieren. Die Studierenden durchleben so den ganzen Prozess: von der Idee über Entwicklung bis hin zur Fertigung mit Industriepartnerfirmen. So werden die beteiligten Studenten alle direkt am Projekt ausgebildet – eine optimale Kombination von Theorie und Praxis.

Die Punkte auf der Zielgeraden sind das Fahren des absoluten Stundenweltrekordes, der im Moment von Francesco Russo mit 91,55 km/h gehalten wird (Single-Rider).  Das Ziel der cieo-Studenten ist es, über die 100 km in einer Stunde zu kommen. Damit wäre sowohl der Stundenrekord der Single-Rider als auch des Tandems (74,51 km) überboten. Zudem soll der Tandemhöchstgeschwindigkeitsrekord gebrochen werden, der im Moment bei 110.9 km/h liegt.

Zeitlicher Rahmen des cieo-Projektes

Die Studierenden sind im fünften und sechsten Bachelorsemester.

Projektstart: 12.09.2012

Beginn Produktion Prototyp: 18.02.2013

Weltrekordversuch bei Event HPV: Juni 2013

Abschluss des Projektes: Juni 2013

Finanzierung durch Sponsoring

Das Projekt wird über Sponsoring finanziert, das hauptsächlich aus Dienstleistungssponsoring und Betreuung durch Externe besteht.

Was bedeutet der Name cieo?

Cieo kommt aus dem Lateinischen und bedeutet frei übersetzt „ich bewege“. Das Wort ist eng verwandt mit kineo, Kino und Kinesiologie – das alles mit Bewegung zu tun hat.

Wann und wo finden die Rekordversuche statt?

Am 26.-28.07.2013 werden die Rekordversuche stattfinden – in Deutschland, in der Niederlausitz bei Klettwitz auf der Teststrecke der DEKRA e.V.

Mehr Informationen zum Tandem und den Weltrekorden finden Sie hier:

http://www.cieo.ch/

Weltrekorde auf dem Lausitzring