Hier die neueste Pressemitteilung vom Aktionsbündnis A 100 stoppen:

Leider sehr kurzfristig möchten wir Sie auf folgende Termine aufmerksam machen:

Heute, Dienstag, 15.1.2013
Die BaumbesetzerInnen gegen die geplante Verlängerung der Berliner Stadtautobahn A100 ziehen heute eine positive Zwischenbilanz ihrer bisherigen Aktivitäten und liefern einen Ausblick auf die kommenden Wochen. Dafür treffen sie sich heute Mittag um 12 Uhr gemeinsam mit UnterstützerInnen am Fuße der Protest-Pappel an der Kreuzung Grenzallee/ Neuköllnische Allee in Berlin-Neukölln.
Bereits heute gegen 10 Uhr werden Schüler/innen der ersten und zweiten Klasse aus Treptow die Besetzer/innen besuchen, sie befragen, warum sie in dieser Kälte einen Baum besetzen und Lieder singen.
Das Aktionsplanungs- und Vernetzungstreffen am Montag mit ca. 30 Aktiven zeigte, dass der Widerstand gegen die A100-Verlängerung an Dynamik gewinnt. Nun werden Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Protestaktionen gebildet.
Der Baum wird ab jetzt nicht mehr durchgehend besetzt gehalten, die hölzerne Plattform und das Transparent mit der Aufschrift „Gutes Klima – Soziale Stadt – Stop A100“ werden aber im Baum verbleiben. Nach fast zwei Wochen Baumbesetzung wollen die AktivistInnen Spielraum für andere Aktionsformen schaffen. Anlässe und Orte für Proteste bieten sich: Im Frühjahr ist der erste Spatenstich für den 16. Abschnitt der A100 geplant, und am Ostkreuz laufen bereits Vorbereitungsarbeiten für eine Untertunnelung.
Am Sonntag, 18.01.2013 um 15 Uhr (und den darauf folgenden Sonntage) finden wieder Treffen bei Kaffee und Kuchen auf dem Protestcamp statt.
Aktuelle Termine und weitere Infos auf http://www.a100stoppen.de/ und auf http://www.robinwood.de


Mit freundlichen Grüßen
Tobias Trommer
Aktionsbündnis A100 stoppen! www.A100stoppen.de